Rätsel-Adventskalender 2020

Tag 15 - Wer hat's erfunden?

Über manche Namen stolpert man in der "Brettspiel Szene" ja häufiger. Friedemann Friese dürfte zum Beispiel nicht nur wegen seiner grünen Haare recht bekannt sein. Klaus Teubner hat seit "Die Siedler von Catan" ein Dauerabo auf Erweiterungen und Varianten rund um seinen Brettspielhit. Uwe Rosenberg hat sich durch "Bohnanza" einen Namen gemacht. Und Michael Menzel dürfte seit "Die Legenden von Andor" auch kein Unbekannter mehr sein. Auch wenn Spieleverlagen seit einigen Jahren recht konsequent die Namen der Spieleautoren auf die Packungen drucken (was übrigens früher nicht selbstverständlich war!), sind diese auf dem Cover oft eher klein und unauffällig und mal auch sträflicherweise nur auf der Schachtelrückseite zu finden. Kein Wunder also, dass der Gelegenheitsspieler oft gar nicht weiß, wer das Spiel erfunden hat, das er gerade begeistert spielt!

Unsere heutige Rätselfrage dreht sich also um einen (noch) nicht so berühmten Autoren. Er hat vor allem Spiele für HABA ersonnen, das aktuellste Spiel hat mit Drachen und "Draften" zu tun - eine für sich genommen schon mal sehr gute Kombination.  Den erwachsenen Kennerspielern dürfte er vor allem durch ein " Zivilisationsspiel"  im Hans im Glück Verlag aufgefallen sein. Hier geht es um verschiedene Kulturkreise, Kontinente und Zeitalter, die mittels Karten optimiert werden.

Wir möchten von euch wissen: Wie heißt dieser gesuchte Spieleautor? (Nachname)